Jetzt helfe ich der SPD

das ganze Jahr 2019 bis zu den Neuwahlen nach der Revisionsklausel.

Sie haben es eilig? Sie sind Journalist oder anderweitig social und medial engagiert?

direkt ohne Umwege zum Skandal der Woche plus Video»


Guten Tag. Diese kleine Website ist sehr traurig, dass sie kein Youtube Video ist. Von 0 auf 14 Millionen in kurzer Zeit ist super, wir verneigen uns von dem Video die Zerstörung der CDU von Rezo. Aus diesem Grund muß ich ("Waldschrat" aus Huzenbach, Schwarzwald, BW; siehe Bild links) leider auch ein Video machen. Das ist schwer und dauert wenn Mann 58 ist; mein erster Versuch wurde von youtube aufgrund Urheberrechtsproblematiken in Sachen Musik erstmal abgelehnt. Das war übrigens A Dream within a Dream von Progaganda, was mir irgendwie passend erschien. Mein Video wird jedenfalls den Titel Zerstörung der Groko haben, denn dies ist leider für die Erneuerung der SPD unabdingbar. Wie sagte ein der SPD und vielen anderen bekannter Gerhard Schröder einmal: Basta!

Da es etwas namens digital waste gibt, werden interessierte Leser gebeten, sich dem Buch in vier (4) Schritten zu nähern. Zuerst über die dem eigentlichen Download vorangestellte Zwischenseite Buch, danach über die auf der eigentlichen Downloadseite vorgestellten zwei kürzeren pdf-Dateien (einmal geht es um die Herbstrevolution von unten und einmal sind das "fast-FAQs"). Schritt drei (3) sind dann die heute alternativlos notwendigen Boni im Downloadbereich und zuguterletzt gibt es unter Preview » jede Menge einsehbare Vorschaubilder, die speziell ausgesucht wurden, die aber im Gegensatz zu den "Boni" nur eine Seitennummer im Linknamen tragen. Für diese Rücksichtnahme bedanke ich mich. Im Vergleich zu dem im Buch erwähnten digital waste von youtube, also wenn beispielsweise Videos mit Autoplay gestreamt werden, um damit "nur Musik zu hören", ist das natürlich nichts, aber irgendwo muss man eben anfangen und von irgendwelchen Inhalten war hier noch nicht die Rede.

Ich wünsche viel Vergnügen mit Website, Buch, 2 via YouTube eingebundener Fremdvideos, 2 eigenen Videos und seit Juni 2019 einem Twitterkanal ↗. Bei Fragen oder Beschwerden und Lob und Tadel steht Ihnen das Impressum zur Verfügung.

Insgesamt wünsche ich nun den meisten Menschen alles Gute und vielleicht ist das unten zu sehende Bild ja auch etwas für mehr Menschen und Wähler "als nur hilfsbedürftige SPD-Anhänger". Bei Bedarf einfach auf das Bild klicken.


Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre etwaige Unterstützung in dieser Angelegenheit. Sie können nun direkt auf das Bild klicken oder diesen Link verfolgen:
https://herbstrevolution-2019.de ↗.

[... Bild: Herbstrevolution 2019  ...]



Die aktuelle Empfehlung des Tages für die SPD:

Der Link zum Glück: weniger Stress und Hektik = mehr Überblick (in sic und Yo!)

Informationen


Das Buch Jetzt helfe ich der SPD - Agenda 2022 (585 Seiten) entstand zwischen November 2018 und Juni 2019. Es ist die Arbeit eines Privatmanns, der kein Wissenschaftler ist, der keinen Verlag gefunden hat, weil er nicht ernsthaft danach gesucht hat, weil er das Buch erstmal fertigschreiben wollte, und der dann erst von Rezo überrollt, und dann von Andreas Rücktritt überrascht, wurde. Insofern ist es wichtig - etwas heute übliches - trotzdem und vor allem fett zu erwähnen:

»keine Garantie für nichts«

Sie gelangen direkt zum Buchs (in Form einer 17 MB großen pdf-Datei) auf der "Buch-Download-Seite, sollen diesen Link aber nicht direkt benutzen, wie oben beschrieben:-). Das ist insofern wichtig, weil alle, die eine Art Pille oder Gebrauchsanleitung für schnelle Genesung (oder Action) erwarten, mit diesem Buch vielleicht nicht optimal bedient werden, denn es geht da um längere Zusammenhänge. Es ist vielleicht auch gut vorher zu wissen, dass je nach Sichtweise der Autor so weit links vorne sich bewegt, dass er schon fast wieder rechts hinten angekommen ist. Zu dieser Thematik gibt es im Buch auch eine Seite, welche Sie gleich hier unter dem Titel Lechts und Rinks ↗ einsehen können.

Bis die SPD, die es so nicht gibt, erkennt, dass eine Rettung des Klimas nur durch die große Vision der Überwindung des Neoliberalismus möglich ist, wird es wohl noch etwas dauern. Und wenn man darum in klein im Hinterland mit 5,8 MBits (Download ! ↗) anfängt, steht als erstes eben die Zerstörung der Groko auf dem Plan. Das ist alternativlos notwendig zur Rettung von "2xKlima" und in dieser Sache gehen SPD Führung und Christian Lindner leider Hand in Hand, derweil Julia Klöckner Hand in Hand mit multinationalen Konzernen ↗ geht.

Im Prinzip ist für mich völlig klar, dass die guten Profis des Herrn Christian Lindner leider völlig versagt haben, sehr schade. In gewisser Weise merkt das die Jugend seit ca. einem Jahr und wacht nun auf. Ob damit aber allen wahl- oder nicht-wahl- befähigten deutschen Jugendlichen (unter 45) der weitere Weg in (und für) Deutschland klar ist, ist für mich unsicher und ich bitte um Entschuldigung. Es geht um den "Sommer der Wahrheit" ↗ (von Carsten Sieling); also darum, dass die SPD schon beim letzten Mal in Sachen Groko nicht wirklich begeistert war, und etwas namens Revisionsklausel in den Koalitionsvertrag eingebaut hat. Achtung: das Ding läuft auch unter anderen Namen, beispielsweise Halbzeitbilanz oder Evaluationsklausel (AKK). Jedenfalls ist es im Herbst 2019 soweit und darum müssen Jugendliche+Frau+Mann+Alle ein einziges Mal im Leben im Sommer 2019, also ab jetzt(!), wirklich taktisch vorgehen. Und das geht so:

  • Zerstörung der Groko mit Hilfe der SPD
  • Neuwahlen und nix anders
  • Wahlkampf für das Richtige und zwar in ernst und echt
  • es besteht die Chance auf einen Systemwechsel ↗
  • das ist dann kein Sozialismus ↗, nein, Gott bewahre, aber wenn die CDU mal nicht regiert, ist das schon so ähnlich für viele
  • danach erhalten die Grünen Ihre Chance es auch mal zu versauen
  • die Grünen sind aber im Gegensatz zur AfD schon aus der Pubertät raus. Könnte klappen (vielleicht)
  • Und danach haben wir wieder klare Verhältnisse:
  • anstatt Links gegen Rechts haben wir Links/vorne/Globalistisch gegen Rechts/hinten/kommunitaristisch ↗
  • und der Kruscht wird ein bisschen im Buch erklärt. Unter anderem. Ein bisschen halt


Zum ersten Punkt: Am 24.6.2019 tagt die neue SPD Troika und überlegt, ob es sinnvoll ist, einen Sonderparteitag noch vor dem regulären im Herbst einzuberufen. Zumindest habe ich das so verstanden und nachlesen kann man das direkt bei der SPD: https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/die-naechsten-schritte/03/06/2019/ ↗

Das macht Sinn, denn idealerweise ist an der Stelle keine Zeit zu verlieren. Also können nun "alle" überlegen, wie man der SPD sagt, dass so ein Sonderparteitag eine super Sache ist. Warum das denn? Weil ich wie immer zu spät bin und die Frist für SPD-Mitglieder sich da einzubringen ist am 13.06.2019 abgelaufen.

Je früher desto besser, ist meine Meinung. Und wenn dieses Datum mal steht, geht es weiter. Modern gesagt ist das "normale Abwarten" bis zum "normalen Parteitag" suboptimal für das Klima. Also heisst es Aufstehen und etwas tun. Und darum kann das Buch auch warten, kein Problem. Nächstes Ziel: Neuwahlen ↗

2 wirklich wertvolle Videos

Hier hat es 1976 begonnen:


Zitat: "Es gibt keine Demokratie"



Dieses Video auf YouTube ansehen ... ↗


Und hier stehen wir nun in 2019:


Zitat: "Stress, Panik, Paranoia"



Dieses Video auf YouTube ansehen ... ↗


Zu meinen eigenen zwei Videoversuchen geht es hier entlang

Bilder


Schreckliches Bild Nr. 1:

»Bluten«


[... Bild: die SPD blutet aus  ...]



Schreckliches Bild Nr. 2:

»Kleben«


[... Bild: die SPD klebt fest  ...]

Nach oben

Impressum



Datenschutz

  • keine Spionage-Software, keine Cookies, nichts.
    Bitte behalten Sie Ihre Daten für einen optimalen Datenschutz,
    vielen Dank.

    PS.: Beim Besuch der offiziellen SPD Website stimmen Sie AGS zu, was allerdings leicht übersehen werden kann.
    Das ist ein super Vorbild, aber leider gibt es hier keine AGBs, bitte entschuldigen Sie.
    Wenn Sie die AGBs "für die Nutzung der Internetpräsenz www.spd.de (AGB)" einmal lesen wollen, bitte hier klicken.


Die Farbe Rosa

  • soll weh tun. Die Politik der SPD tut weh und das Rosa steht für den Rest an Herzblut, der bei der SPD noch vorhanden ist.
    Sehr gerne würde ich das ändern und sehe eine historische Chance im Jahr 2019.
    Sind Sie, seid Ihr, mit dabei?



Nach oben